Streckeneröffnung: Nürnberg – Bamberg 01.10.1844
Bamberg – Lichtenfels 15.02.1846
Lichtenfels - Coburg 24.01.1859
Coburg - Sonneberg 02.11.1858 
 
Streckenlänge: 134,65 Kilometer
 
Streckenführung: Nürnberg Hbf – Fürth (Bay) Hbf – Erlangen – Forchheim (Oberfr) – Bamberg – Lichtenfels - Coburg - Sonneberg (Thür)
 
Fernverkehr: ICE-Züge (Linie 28) der Relation München – Nürnberg – Leipzig – Berlin (60 Minuten)
 
Gleise: 1844 – 1891 eingleisig, ab 1891 zweigleisig

Lichtenfels-Sonnberg:
eingleisig; zwischen Creidlitz - Coburg Gbf zweigleisig
 
Betriebsart: Seit 1936 elektrischer Betrieb

Lichtenfels - Sonneberg:
1950 Lichtenfels - Coburg
1975 Coburg - Neustadt (b. Coburg)
1991 Neustadt (b. Coburg) - Sonneberg (Thür)
 
Eingesetzte Fahrzeuge: RE Tfz 146.2 mit Doppelstock-Wendezügen (bis 08.12.12)
RE VT 612 im Abschnitt Bamberg – Lichtenfels
RB ET 442 im Abschnitt Bamberg - Lichtenfels - Sonneberg
Agilis VT 650 im Abschnitt Coburg - Lichtenfels - Hochstadt-Marktzeuln
S-Bahn: ET 442 (vierteilig) im Abschnitt Nürnberg - Bamberg
 
Betriebsprogramm: RE-Züge Nürnberg – Bamberg – Coburg – Sonneberg 60 Min.
RE-Züge Nürnberg – Bamberg – Würzburg 120 Min.
RE-Züge (Würzburg -) Bamberg – Lichtenfels (- Hof/Bayreuth) 120 Min.
RB-Züge Sonneberg - Coburg - Lichtenfels 60 Min.
Agilis-Züge Bad Rodach - Coburg - Lichtenfels 60 Min.
RB-Züge Bamberg - Lichtenfels (- Kronach) 120 Min.
RB-Züge Bamberg - Lichtenfels (- Kronach - Saalfeld) 120 Min.
S-Bahn (Hartmannshof -) Nürnberg - Bamberg 60 Min.
S-Bahn (Lauf reg. Peg. -) Nürnberg - Forchhem 60 Min.
 

Quelle: www.nahverkehr-franken.de

 

Zwischen Lichtenfels - Sonneberg © Martin Wagner http://www.lichtenfels-sonneberg.de.tl